Sonntag, 25. Oktober 2015

BADMINTON SWEET TABLE


Vor ein paar Tagen saß ich gemütlich mit der Familie auf dem Sofa und besprach die Geburtstagsplanung vom und mit dem Lieblingssohn. Als er mir eröffnet, er hätte eine tolle Idee für seinen Geburtstagskuchen!

Ein Badmintonschläger fände er klasse!



Pfff, na SUPER – hätte ich bloß nicht gefragt! Ideen hat er immer … ich habe ja schon einiges gebacken, ´ne Ritterburg oder ´ne Roboter, diesmal also eine Badmintonschläger! Das Beste war mal ein Klavier – davon habe ich aber leider kein Foto.


Naja, ein Badmintonschläger sollte zu machen sein. (Immer schön positiv denken!!!) Ich wollte eh ausprobieren wie man mit Fondant arbeitet und außerdem ist es die Gelegenheit für einen Sweet Table!
 Meinen Ersten!!! 



Die Federbälle sind aus Marshmallow mit Fondantfeder.






Die Cake-Pops und der Kuchen sind aus einem Rührteig a lá Omi und reichen für 12 Cake-Pops und ein Blech (oder aber für eine große Gugelhupf Form)

Rührteig a lá Omi:

200g Butter
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale eine halben Zitrone(nicht gespritzt)
3 bis 4 Eier
1/8 l Milch
450 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
Die Zutaten in dieser Reihenfolge verarbeiten und den Teig cremig rühren. Bei 180°C backen.

Herzliche Grüße