Freitag, 18. Dezember 2015

DIY Gipssterne

 
 
Bevor ich mit meinem weihnachtlichen DIY beginne, möchte ich mich für die vielen netten Kommentare bedanken. Sie sind für mich das Salz in der Suppe. Auch einige neue Leser sind dazu gekommen. Ich freue mich, schön dass ihr alle da seid!
 
 
 
Diese Woche ist der Weihnachtsbaum bei uns eingezogen. Letztes Jahr hatten wir einen bunten Regenbogenbaum (klick) und dieses Jahr ist es ein süßer Traum in Weiß geworden. Nur selbst gemachte Sterne, weiße und silberne Kugeln und etwas Tüllband schmücken den Baum. Ganz schlicht, so gefällt er mir gut.



 
Die Sterne erinnern  mich an Baiser. Meine “Baisersterne“ sind allerdings nicht aus Eischnee und Puderzucker, sondern aus Gips, denn vermutlich würde Baiser an der Luft nach kurzer Zeit eine ziemlich klebrige Angelegenheit werden. Ich habe die Anhänger in Sternform auf das Backpapier gespritzt, aber ich kann mir auch gut Herzchen oder Tannenbäume vorstellen.
Ihr braucht:
 
Den Gips nach Anleitung mit Wasser anrühren und in den Spritzbeutel füllen. Dann Sterne, Herzen oder ein Form eurer Wahl auf das Backpapier spritzen und vorsichtig ein Christbaumanhänger in die weiche Masse stecken.
Nach ca. 15 Stunden sind die Anhänger ausgehärtet und können aufgehängt werden.
 
Ein schönes 4. Adventswochenende für euch,
herzliche Grüße
 


Dienstag, 15. Dezember 2015

gingerbread house


Weihnachten kommt mit großen Schritten näher. Die XMAS CD wird bei mir rauf und runter gedudelt, damit kommt man so richtig schön in Weihnachtsstimmung.


Aus der Pfefferkuchen Villa ist ein kleines süßes Pfefferkuchen Häuschen vom Möbel Schweden geworden. Es musste nur zusammengebaut und verziert werden und schon war eine bezaubernde Deko für den Kaffeetisch oder die Weihnachtstafel fertig. Lasst euch ein bisschen von meinen "Cafè de Noel" Bildern inspirieren. Ich wünschte, ich könnte euch auch den leckeren Duft durchs Netz schicken, denn das Häuschen duftet sooo köstlich.
Herzliche Grüße












Pfefferkuchenhaus Ikea

Sonntag, 6. Dezember 2015

Alles Wolke?



Über meinem Nikolaus-Café-Tisch schwebt ´ne Wolke.

                                                                               



Das Goldkind meinte mit schnippischen Blick auf die Lampe: *Nicht dein Ernst...* Der Kronleuchter (klick) war dem Lieblingsmann ja ein Dorn im Auge, aber die Wolke sagt ihm auch nicht so recht zu. Am liebsten möchte er die runde-weiße Lampe wieder aufhängen. Blöderweise hat die an einer Seite Flecken aus Tomatensoße von einem wilden Spagetti Essen. Die Flecken sind wirklich nicht so dekorativ. Auf der Suche nach einer neuen runden-weißen habe ich die kleine Wolke gefunden. Mir gefällt sie. Sie lässt die klassischen Esszimmermöbel ein bisschen moderner wirken und macht ein schönes weiches Licht. Außerdem passt sie zu dem neuen schwarz/weiß Look. Nur dem Goldjungen ist die Lampenfrage schnurz-piep-egal.




Der Kaffeebesuch ist gleich da, ich muss Schluss machen und den Kuchen aus dem Ofen holen...
 Einen schönen Nikolaus-Sonntag und herzliche Grüße


verlinkt bei thoughts from Alice 


Zweite Liebe

Seit dem sonntags nachmittags Plausch mit dem Lieblingsmann KLICK, ist mir der Gedanke an einen weißen Esstisch, nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Der runde Esstisch in Weiß...  



 
weiß * weiß * weiß
Der Gedanke kreiste in meinem Kopf und hat mich in den Baumarkt geführt. Nach dem Erwerb von einem Winkelschleifer, 2 Pinsel und 1 Dose Farbe in mattweiß ging ich ans Werk und ein paar Tage später stand er im Wohnzimmer.
 
 
Ach, wer hätte gedacht, dass er es nach 12 Jahren nochmal ins Wohnzimmer schafft.
Gut, dass der Tisch noch auf dem Dachboden stand!
 
Herzliche Grüße
 
PS: Im Nikolausstrumpf sind noch Plätze frei!
Hier geht’s zur Verlosung KLICK